BeS Kreativ

Aber natürlich wurde auch gestrickt und sogar mal wieder gebastelt. Die Karte ist für eine Kollegin gewesen, die letztes Wochenende geheiratet hat.

‚Gardens of Isfahan‘
Entwurf und Lace Merino von WollLust Birgit Freyer

‚Vision of Delight‘
Entwurf und Lace Merino von WollLust Birgit Freyer

‚Regenbogen‘
Cheryl Oberle ‚Folk Shawls‘ Simple Garter Stitch Praerie Shawl
Garn von 100Farbspiele

BeS Lütte Sail

Alle fünf Jahre ist in Bremerhaven Sail (die nächste 2010). Ein wunderbares Ereignis, welches wir gerne besuchen. Diesmal wurde beschlossen, eine Zwischenveranstaltung einzuschieben, eben eine Lütte Sail (wer kein Plattdeutsch kann, ‚Kleine Sail‘). Ein bißchen weniger Schiffe, ein bißchen weniger Menschen (was ich persönlich allerdings genial finde) aber trotzdem viel zu sehen.

Letzten Sonntag fuhren wir also bei bestem Wetter nach Bremerhaven, konnten viele schöne Fotos machen  und drei Schiffe ein bißchen näher anschauen: Die ‚Cisne Branco‘ (brasilianisches Schulschiff), die Niedersachsen (eine (moderne) Fregatte der deutschen Marine) und die ‚Cuaqhtémoc‘ (mexikanisches Schulschiff benannt nach dem letzten Aztekenkaiser).

Die lustigen Gesellen auf dem einen Foto sind übrigens von der ‚Shabab Oman‘, dem Schulschiff des Omans. Als sie ablegten, hat diese Gruppe richtig Stimmung gemacht mit Trommeln und Dudelsäcken (ob es die auch im Oman gibt oder ob es daran liegt, daß das Schiff in Schottland gebaut wurde und einen englischen Kapitän hat, kann ich nicht sagen, auf jeden Fall wurde auch ein sehr typisches schottisches Dudelsackstück gespielt.)

BeS London

Der August führte uns gleich zu zwei wunderschönen Ausflügen. Es zog uns doch wieder nach London, Ryan Air bietet ab und an einfach zu verlockende Preise. Shopping in der Oxford Street, Liberty, natürlich auch Piccadilly Circus, Trafalgar Square, Westminster und eine wunderschöne Stunde im Green Park standen auf dem Programm. Der Rucksack war auf dem Heimweg wieder fein gefüllt und ein schöner Tag lag hinter uns. Glück mit dem Wetter hatten wir nämlich auch: Genau an diesem Samstag war es in London sehr schön.

BeS Catalunya Tag 4

Unseren letzten Tag (früh am nächsten Morgen sollte es heimgehen) verbrachten wir viel an Land und nach einer Pause (Arne war müde von der doch nicht so kurzen Fahrt am Morgen) und noch einmal am Meer. Der Morgen führte uns nach Montserrat, der Nachmittag wieder an die Küste.

Trotzdem haben wir vieles noch nicht gesehen, außerdem lockt doch Frankreich (ziemlich nah an der Grenze gibt es ein Surfarreal, muß ich mehr sagen?), Ende Juni nächsten Jahres könnte es durchaus ein Wiedersehen geben.

BeS Catalunya Tag 3

Heute ging es ans Meer. Fast bis ganz an die französische Grenze (für eine Fahrt nach Frankreich ist eine Sondergebühr beim Autoverleiher zu bezahlen, das haben wir uns diesmal gespart), weiter auf die Halbinsel im Nordwesten, wo das Cap de Creus den östlichsten Punkt Spanien bildet. Und wieder zurück an der Küste in Richtung Girona.

BeS Catalunya Tag 1

Nach der Landung ging es erst mal zum Hotel. Obwohl wir eigentlich nur die Köfferchen lagern wollten, bekamen wir gleich ein Zimmer und konnten sogar noch das ausgezeichnete Frühstücksbuffet genießen.

Danach ging es dann erst mal direkt nach Girona (die Altstadt!), an die Küste und auf dem Heimweg landeten wir dann noch in Perratalada, ein Ort mit einer ebenfalls traumhaften Altstadt. Es gibt hier wirklich einige Orte, da könnte meine Freundin Gesche in ihrer Gewandung durchlaufen und würde weniger fremd wirken als wir.

Bilder eines Sommers (BeS)

Meteorologisch ist der Herbst bereits erreicht, kalendarisch allerdings noch nicht… und noch ist es warm genug, um Fenster und Türen weit zu öffnen und auch ab und an zumindest draußen zu sitzen. Außerdem geht es nächsten Freitag dann endlich in den Sommerurlaub an die Algarve.

Ich habe hier mal die Bilder meines Sommers zusammengefaßt. Vorsicht! Nach Wochen starker Blogabstinenz ist das ein großer Bilderreigen.

Es beginnt im Juni mit unserer Fahrt nach Katalonien. Ursprünglich geplant als 3 1/2 Tage Barcelona mit etwa einem halben Tag Girona planten wir noch einmal komplett um, blieben die ganze Zeit im zauberhaften Hotel ‚Husa Fornells Park‘ bei Girona, mieteten ab und an Flughafen einen Wagen und waren sehr sehr glücklich damit.