Im Zeitraffer…

so kommt es mir jedenfalls manchmal vor. Gerade eben habe ich mich noch auf meinen Freitagnachmittag und den Beginn des Wochenendes gefreut, da ist es schon Sonntag und schon morgen früh wird der Wecker gandenlos um halb sechs zum Aufwachen auffordern.

Ein bißchen hänge ich momentan auch durch und kann mich nur schwer zu was aufraffen… aber stricken klappt zum Glück und so kann ich die Fertigstellung eines Weihnachtsgeschenks melden.

Das

Bonbon I
‚Baby Cable Rib‘ aus Charlene Schurch ‚Sensational knitted socks‘
Opal ‚Blues‘ 6fach

werden die Kuschelsocken im ‚Kreativpaket‘ für meine Mutter werden.

Apropos Kuschelsocken: Die beiden Cornwalls und die Herbstblüten sind endlich bei ihrer Empfängerin in London angekommen. Sie war absolut begeistert, es hat richtig Spaß gemacht, das zu lesen.

L’Aubergine ist dagegen gar nicht gewachsen. Ein Weilchen brauchte ich auch noch die Nadeln für ein anderes Projekt. Ich wollte wirklich endlich mal wieder was für mich stricken und habe dann Freitag Samstag (neu) nach einer Drops-Anleitung ‚Amethyst‘ angeschlagen, einen Pullunder in einer Form, wie sie jetzt zur Zeit sehr modern ist und die mir gut gefällt. Als Garn verwende ich das ‚Bel Air‘ von der ggh:

Und gestern hat dann auch mal wieder die weihnachtliche Bastelwerkstatt geöffnet. Langsam wird es Zeit, letztes Jahr um die Zeit war ich schon lange fertig.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!