Zu Hülf…

Wie das sicher fast alle von Euch kennen, findet man jede Menge interessante Blogs im Internet, vor allem, wenn man auch noch Mitgleid mehrerer Yahoo-Gruppen etc. ist.

Nun habe ich eine Blogtour, die ich mindestens alle paar Tage mal komplett lade, aber auch ganz viele Blogs abonniert, so daß ich eine Mail bekomme, mit dem/den neusten Blogpostings. Der Haken nun: Wunderte ich mich mal wieder, daß da gar nichts kommt, konnte ich nun lesen, das RSS FWD seinen Dienst eingestellt hat. Und nun???

Kennt Ihr einen guten Dienst, wenn möglich kostenlos, wo man einfach Adressen speichern kann und dann neue Einträge per Mail erhält (wahlweise auch mit Link zur Seite, so das man die Seite bei Bedarf einfach aufruft, ähnlich der Myblog Abo-Funktion)? Ich habe eigentlich keine große Lust, eine zweite Blogtour mit über 80 Einträgen zu starten, vor allem, weil das auch häufig Seiten sind, wo sich nicht so viel ändert.

Aus Biancas Tüdelbüdel

Himmel, ist das ein trüber Tag da draußen. Gestern überraschte uns erstaunlich schönes Wetter, heute ist es nebelig und wirkt zumindest sehr ungemütlich.

In der Firma gewöhne ich mich ganz gut an das neue Büro und mit dem neuen Chef läuft es auch sehr gut bisher, obwohl wir uns kaum sehen, da er sehr viele Termine hat. In der Beziehung schaue ich also erst mal positiv in die Zukunft.

Letzte Woche hat sich an der Sockenfront so einiges getan. Meinen guten Vorsatz für 2009 habe ich erfüllt, das vierte Sockenprojekt ist fertig:

Versuchskaninchen 1
Handgefärbte Sockenwolle von Danielas Wollecke
‚Stansfield 304‘ Charlene Schurch ‚More sensational knitted Socks‘

Diese Socken habe ich sozusagen anderthalb Mal gestrickt. Ich begann mit dem Chevron-Muster, fand dies aber irgendwie langweilig. Und so ribbelte ich fast den kompletten ersten Strumpf noch mal auf und habe mich später für dieses Muster entschieden. Das Garn strickt sich wunderschön, auch wenn die Färbung wohl leider nicht so gewildert hat, wie erhofft, da der Pate für diese Farben ein recht temperatmentvoller Charakter aus Tolkiens ‚Silmarillion‘ war. Die Socken sind in Größe 38/39 gestrickt und haben (noch) keinen bestimmten Empfänger, wieder mal.

Nachdem ich dieses Paar Socken am Abend des 03. Februar beendet hatte, stand ich vor einem Problem. Kein Sockenprojekt mehr und ich fahre jetzt sogar zur Zeit morgens und abends mit dem Zug, da Papa Urlaub hat. Die großen Projekte (Regenbogentuch 2 und der Pullunder ‚Amethyst‘) sind beide schon zu groß zum ‚mal eben mitnehmen‘. Nein, das ging ja gar nicht, es mußte schleunigst ein neues Sockenprojekt her. Zu gerne hätte ich das zweite Versuchskaninchen angestrickt, wo Daniela auch schon so lange drauf wartet – nur war der Strang noch nicht gewickelt und dafür wäre es dann doch zu spät gewesen (auch weil sich der Aufbau für nur einen Strang nicht lohnt). Also schaute ich mal in den Schrank und fand eine schon ältere Färbung von ‚Handgefärbt‘, den ‚Milchkaffee‘. Wie alt die Färbung ist, könnt Ihr schon daraus ersehen, daß Kirsten damals noch normale Sockenwolle mit Polyanteil gefärbt hat. Als Muster wählte ich wieder einmal von Sockbug das ‚River Rapids‘. Die Wolle verstrickt sich ausgezeichnet, die Färbung ist traumhaft und wildert sogar und es macht sehr viel Spaß.

Am Mittwoch hatte mein Schatz Geburtstag und nach dem schönen Essen bei unserem Griechen habe ich dann noch ein Sockenpaar angefangen. Ich habe auch noch diverse Knäulchen Designergarn, besonders von Anett, darunter eine wunderschöne Mischung aus (Gesche, bitte überlesen ;)) pinkfarbenen Fäden und einem Glitzerfaden. Dazu war mir eine ganz bestimmte Idee in den Kopf gekommen und die wollte ich unbedingt mal umsetzen. Ich habe das Projekt ‚Rosentau‘ genannt.

Der erste Versuch gefiel mir nicht so, also habe ich dann Donnerstag noch mal alles aufgetrennt und von neuem angefangen. Diesmal bin ich zufrieden.

Allerdings hat jetzt zu Hause erst mal das zweite Regenbogentuch Vorrang. Kollegin Birgits letzter Tag ist am 26. Februar. Und eigentlich möchte ich auch sehr gerne ‚Amethyst‘ noch fertig machen, viel fehlt da nicht mehr und ich möchte ihn gerne noch mal anziehen, bevor der Frühling kommt.

Später werden wir zu meinem Papa fahren. Er hat uns zum Chinesen eingeladen, als Geschenk für Arne.

Ich wünsche Euch allen noch ein schönes Wochenende!