In einem Anfall…

geistiger Umnachtung habe ich Mittwoch Abend eine Bahnfahrt nach … Dortmund gebucht. Für morgen! Samstag auf der Creativa, das kann was werden. Ich hoffe, ich komme wieder lebend aus den Hallen raus und kann auch etwas Beute machen. Aber nachdem ich es echt verpennt habe, Mittwoch einfach noch einen Tag freizunehmen (es hätte wirklich gut gepaßt), mußte es eben der Samstag sein. Und bei einem 50% Sparpreis für die Fahrt waren die Würfel dann eben gefallen.

Ich werde berichten und zeigen.

Liebe Grüße
Bianca

Advertisements

Frühlingsfest…

ist heute hier bei uns, aber das Wetter ist nicht ganz so freundlich wie die letzten Tage. Immerhin regnet es (noch) nicht, während es zum Beispiel Freitag und Samstag durchaus möglich (und wunderschön) war, am Nachmittag in der Sonne auf dem Balkon zu sitzen.

Dabei ist dann auch was fertig geworden:

Svenja
Farbverlaufsgarn von 100 Farbspiele
Modell ‚Geheimnis der Farben‘ von Monika Eckert
(KAL in der ‚Show your Colours‘-Yahoo-Gruppe)

Acht Hinweise wurden zwar veröffentlicht, ich bin allerdings nur bis zum Ende des Fünften gekommen und habe mir dann einen Abschluß dazu ausgedacht. Das Tuch soll Arnes Mutter zum 70. bekommen. Ich hoffe, es wird ein ähnlicher Erfolg wie das Tuch für meine Tante. Der hatte ich ja das Weihnachtsgeheimnis von Monika Eckert gestrickt. Beiden ist gemein, daß sie eigentlich keine Geschenke haben möchten. Deshalb habe ich mir zum 70. jeweils so ein Projekt ausgesucht, was einfach schön, aber eben auch eine praktische Seite hat. Bei meiner Tante war das ein voller Erfolg, sie hat sich sehr drüber gefreut und mir ganz lieb geschrieben und auch ein von ihr zusammengestelltes Booklet ihres Lebens mitgeschickt. Das war unheimlich interessant und hat mich sehr gefreut.

In London hatte ich ja bei Liberty ein bißchen eingekauft zugeschlagen:

Das Knäulchen Rowan Tapestry ist für meine Kollegin Nina. Zu Weihnachten hatte ich meinen Mädels doch Stulpen geschenkt, eben aus der Wolle. Sie hat sich sehr über ihr Paar gefreut, wollte aber gerne auch noch eins in braun haben. Zwar gab ich ihr auf, was benötigt würde (sie wollte die Wolle eigentlich selber kaufen), aber sie konnte nicht das richtige finden. Da bot es sich natürlich an, wenn ich schon mal bei Liberty stehe, noch ein braunes Knäuel mitzunehmen. Sie hat sich schon mal sehr gefreut, die Farben passen.

Von der Rowan Pure Wool Aran habe ich insgesamt (mit Arnes Unterstützung) 12 Knäule mit heimgebracht. Gestern Nachmittag wurde sie dann endlich angeschlagen. Ich möchte damit den Pullover ‚Inishmore‘ von Alice Starmore stricken, in der langen Form und mit dem einfachen Kragen. Bisher ist es einfach nur Spaß, sieht toll aus und fühlt sich toll an:

Entgegen der Anleitung stricke ich Vorder- und Rückenteil gleichzeitig in Runden bis zum Armausschnitt.

Ein weiteres aktuelles Sockenpaar ist der Glitzerregenbogen:

Die Wolle ist vom Wollpapst, eine handgefärbte mit Lurexfaden. Strickt sich wirklich sehr schön.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

London

Ein langes Wochenende liegt hinter uns, Arne und ich hatten heute den ersten Arbeitstag der Woche. Gefällt uns nicht schlecht 😉

Am Montag war es so weit. Um halb fünf ging der Wecker und wir machten uns auf zum Bremer Flughafen. Auf nach London. Bremen zeigte sich grau und nebelig. Doch schon kurz nach dem Start sah das natürlich ganz anders aus:

Die Wetterseite hatte ‚bedeckt‘ gesagt, der Pilot im Cockpit murmelte was von ’nice weather‘. Der Pilot hat gewonnen. Wir hatten den ganzen Tag traumhaftes Wetter und deshlab gibt es jetzt auch ganz viele Fotos.

Zunächst einmal von der Umgebung der Liverpool Street Station, wo der Stansted Express vom und zum Flughafen endet/beginnt.

Weiter ging es per Tube nach Westminster. So hat Big Ben noch nie geglänzt. In einem Tesco-Supermarkt hatten wir uns mit Sandwiches, Orangensaft und Muffins versorgt. Zwischen Big Ben und Westminster Abbey gibt es einen kleinen Minipark. Dort saßen wir dann auf einer Bank in der Sonne und haben gefrühstückt.

Mit dem Bus ging es dann in Richtung Einkaufsstraßen. Shopping in London muß eben sein.

Während ich einen etwas größeren Wolleinkauf tätigte, hat Arne bei Liberty wieder die Galerie fotografiert (auch einige der Bilder hier, vor allem am Anfang, hat Arne gemacht. Da er seine Kamera vergessen hatte, hat er seine Bilder später mit seinem (sehr guten) Handy gemacht). Die Abteilung ist leider umgezogen, nicht unbedingt zum Vorteil, ich glaube, die wurden verkleinert. Und Arne mußte auch etwas suchen, bevor eine allerdings sehr bequeme Sitzgelegenheit fand.

Und vom Piccadilly Circus (den wir glaube ich noch nie bei so gutem Wetter hatten)…

ging es dann zum St. James Park. Dort haben wir eine ganze Weile in der Sonne auf dem Rasen gesessen, bevor wir weiter spaziert sind. Das Foto für meinen Header habe ich dort gemacht.

SQUIRREL!!! (Eichhörnchen, sorry, das mußte jetzt sein, ich mag die kleinen Kerle, obwohl sie eigentlich glaube ich die falsche Farbe haben, sie sind grau, nicht rotbraun)

Vom Buckingham Palace ging es über Hyde Park Corner erst zu Fuß und dann per Bus zum Marble Arch und wieder durch die Oxford Street zum Oxford Circus. Da wurde es Zeit, in den Bus zurück zur Liverpool Street Station zu fahren.

Der Heimflug verlief ebenso glatt wie der Hinflug, und in angenehmen 15 Minuten dann vom Flughafen aus zu Hause. Ein wunderbarer Tag ging zu Ende.

Die gekaufte Wolle ist noch nicht fotografiert. Bild folgt.

Wochenbericht

Hallo Ihr Lieben,

wieder eine Weile her, daß ich mich gemeldet habe. Auf der Arbeit läuft es weiter recht gut, zuhause bastele ich weiter Osterkarten und stricke.

Außergewöhnlich war letzten Donnerstag die Entscheidung, ganz kurzfristig zu  Sanne zu fahren. Dort hatten einige aus der EWFK-Gruppe zusammengefunden, die nicht den langen Weg zum offiziellen donnerstäglichen UFO-Treffen (diesmal in Oldenburg) fahren, aber trotzdem auch nicht allein zu Hause stricken wollten. Irgendwie hatte ich dann auf einmal auch wieder mal richtig Lust und stellte fest, daß der Weg zu Sanne mit ÖPNV und ganz lieben Mitnahmeangeboten vom und zum Bahnhof eigentlich ganz einfach und zeitlich auch gut machbar ist (immerhin geht Freitagfrüh wieder gnadenlos der Wecker) – und habe so wirklich ein paar schöne nette lustige Stunden gehabt. Ich denke, zumindest bei Sanne werde ich jetzt öfter teilnehmen. Die Nacht auf Freitag war dann zwar trotzdem etwas kurz, aber bei etwas weniger Spontanität wird das ganz sicher einfacher.

Gestern habe ich dann, inspiriert durch einen Blogeintrag aus meinem Feedreader, begonnen, alte Einträge aus meinem deutschen Myblog in eine Art Archivblog hier bei WordPress zu kopieren. Erst wollte ich nur die Reiseberichte rüberholen, entschied mich dann aber auch, fertige Projekte mitzunehmen. Die sollen nicht verloren gehen, falls Myblog wirklich mal sauber aufräumt und vielleicht lösche ich den Blog dann auch. So könnte ich auch einige Bilder aus Photobucket entfernen, die ich dann nicht mehr brauche.

Auch auf dem Stricktreffen ist ‚Svenja‘ ein gutes Stück gewachsen:

Und gestern Abend haben wir fleißig aufgenommene Serien von DVD geschaut, dabei ist wieder ein Paar Socken von den Nadeln gehüpft:

Milchkaffee
Ältere 75/25-Färbung von Handgefärbt
‚River Rapids‘ von Sockbug

Ich bin mitten in einem langen Wochenende, Arne und ich haben auch morgen und Dienstag noch frei. Morgen werden wir aber gaaaaaaaaanz früh aufstehen und einen Tag nach London fliegen. Wir hoffen auf Engelchenwetter (der alte Spruch ‚Wenn Engel reisen lacht die Sonne‘), also auch vielleicht noch etwas besser als angesagt (bedeckt) und freuen uns doch schon sehr darauf.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag!

Oh je…

Lange nicht gebloggt… aber irgendwie war mir einfach nicht so recht danach, obwohl ich einiges zu zeigen habe.

Birgit hatte am 26. ihren letzten Tag. Alles schon irgendwie sehr emotionell aber auch wirklich schön, und über das Regenbogentuch hat nicht nur sie sich sehr gefreut, es gefiel auch meinem Chef und ihrem Mann sehr gut. Das hat mich natürlich sehr gefreut.

Letzten Sonntag hatte dann noch mein Papa Geburtstag. Aus dem Anlaß habe ich dann erst mal ein paar Karten gebastelt, die beiden anderen gehen auch noch für andere Geburtstage weg:

Das Bastelaltelier ist aber weiterhin geöffnet. Schließlich ist bald Ostern und der erste Schwung Karten für die Empfänger, wo auch noch ein Geschenk mit dabei ist, ist gestern Abend fertig geworden:

Gestrickt wurde aber auch noch. Letztes Wochenende zum Beispiel fleißig an der Blätterjacke. Ein bißchen mehr ist also schon zu sehen als letztes Mal:

Dann fiel uns allerdings auf, daß die Mutter von meinem Schatz dieses Jahr auch 70 wird. Normalerweise macht sie um ihren Geburtstag überhaupt nicht viel Getue, deshalb haben wir auch nicht früher dran gedacht, aber zu so einem runden Anlaß wollte ich ihr dann doch was schenken und hoffe, ein Geschenk der Marke ‚praktisch schön‘ kommt hier gut an. Damit hatte ich auch eine gute Entschuldigung, mal wieder in den Shop der ‚100 Farbabenteuer‘ zu schauen, Melanie hat schnell geliefert und seit Freitag ist das ‚Geheimnis der Farben‘ von Monika Eckert auf den Nadeln.

Das Projekt heißt ‚Svenja‘ nach der Farbe der Wolle.

Zu guter Letzt ist aber auch noch ein fertiges Projekt zu vermelden:

Istanbul
Regia Mosaik ‚Istanbul‘
‚Seaweed‘ Barbara G. Walker ‚A treasury of knitting patterns‘

Die Färbung ist traumhaft wunderschön und das Stricken hat so viel Spaß gemacht. Zum Glück habe ich noch weitere vier Knäulchen Mosaik.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!