Was wäre ich, wäre ich…

Wenn meine liebe Freundin Di so nett fragt und so neugierig ist, nehme ich mir doch mal ein Stöckchen mit:

ein Monat: August
ein Wochentag: Freitag
eine Tageszeit: Abend
ein Planet: Mars
ein Meerestier: Delphin
eine Richtung: geradeaus
eine Zahl: 2
ein Kleidungsstück: Das Kleid, daß Eowyn in der SEE der zwei Türme bei der Beerdigung ihres Vetters trägt. Traumhaft schön! Ein richtige Bild finde ich nicht, aber das ist meine ich das Outfit.
ein Schmuckstück: Ring
eine Kosmetik: Lidschatten
eine Blume oder eine Pflanze: Passionsblume
eine Flüssigkeit: Wasser
ein Baum: Rotbuche
ein Vogel: Kohlmeise
ein Möbelstück: Sessel
ein Wetter: frühlingswarm
ein mythisches Wesen: Hobbit
ein Tier: Katze
eine Farbe: Grün
ein Element: Erde
ein Lied: Keine Ahnung
ein Film: Keine Ahnung
eine Filmfigur: Bianca 😉
eine Stimmung: kreativ
ein Körperteil: Herz
ein Gesichtsausdruck: neugierig
ein Schulfach: Geschichte (aber nur bis 1600 ;))
ein Wort: warum
ein Körpergefühl: munter
eine Sportart: Snooker
ein Getränk: Bier
eine Eissorte: Vanille
ein Märchen: leicht gemogelt: Der Hobbit
ein Spielzeug: Puzzle
ein Land: Mittelerde

Aus Biancas Tüdelbüdel…

Im Moment ist mir wieder mehr nach Tuch. Panama nach Hinweis 4

Und die nächsten Osterkarten. Eine Bastelpackung von Leane Creatif, allerdings habe ich es nicht ganz so gemacht wie angegeben. Die Ovale sind nicht mit Perlenmarienkäfern bestickt, ich habe Sticker auf Malkarton geklebt, diese mit meinen Aquarell-Buntstiften koloriert und dann mit nassem Pinsel verwischt, ausgeschnitten und mit 3D-Pads aufgeklebt. Ausnahme ist die Karte auf dem ersten Foto unten, da habe ich einen übrig gebliebenen Glitzersticker aus der vorherigen Packung auf Satin-Karton geklebt.

Für die noch fehlenden 7 Karten habe ich mir jetzt 3D-Motive ausgesucht und bin am Basteln.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Haiti…

eine furchtbare Tragödie, aber es ist auch wieder schön zu sehen, wie die Menschen in anderen Ländern reagieren…

Birgit Freyer von der WollLust stellt eine Anleitung zur Verfügung. Der Erlös der Stola Emily bis Ende Januar, kommt Haiti zugute.

Und Susan Pandorf hat es hinbekommen, daß für jede Anmeldung zum KAL Evenstar 1 $ an die Organisation ‚Ärzte ohne Grenzen‘ (natürlich das amerikanische Pendant) geht, ebenfalls für die Erdbeben-Opfer.
Hier gibt es auch noch eine gute Nachricht: Für alle die, die eventuell Probleme mit dem englischen befürchten, das Tuch wird es mit deutscher Übersetzung geben, da Susan einer entsprechenden Anfrage freudig zugestimmt hat.