Zwischendurch…

Gestern Abend habe ich das Sonnenstrahlentuch beendet, welches ich aus der Restwolle des Naranja-Tops gestrickt hatte. Vorlage war wieder das Rainstorm-Tuch in abgewandelter Form.

Sonnenstrahlen
Designergarn von Selavi
‚Rainstorm‘
(abgewandelt) aus ‚Lavish Lace‘ von Carol Rasmussen Noble / Cheryl Potter

Im Koffer war dagegen ein neues Projekt, ein Babyset, daß ich für das kommende Baby von Arnes Kumpel stricken möchte. Extra gekauft hatte ich dafür beim Frühjahrsverkauf der Hamburger Wollfabrik ein Paket ‚Lamella‘ in einer schönen Naturfarbe, was sehr gut zum ausgewählten Projekt aus einem ganz alten Burda Babyheft paßt. Beim Pulli bin ich inzwischen etwas über die Armausschnitte und natürlich stricke ich auch hier wieder so näharm wie möglich.

Ansonsten habe ich aber im Urlaub sehr viel gelesen, wenn auch nicht ganz so viel wie beim letzten Algarve-Urlaub, da die Bücher doch in der Regel etwas dünner waren als da.

Algarve 2010: Faro

Ich weiß nicht, ob es wirklich immer noch so ist, aber laut Reiseführer wird Faro von den Gästen teilweise eher stiefmütterlich behandelt. Man kommt hier an, steigt in Bus oder Mietwagen und fährt weg.

Dabei lohnt sich ein Besuch der Stadt wirklich. Dabei ist der Landeanflug schon faszinierend, wenn man das interessante Schwemmland vor der Stadt sehen kann. Dazu eine schöne Altstadt (mit leider etwas viel Autos ;-)), eine nette Innenstadt mit Fußgängerzone und ein netter Hafen. Und bei etwas schlechterem Wetter ein großes Einkaufscenter ‚Algarve Shopping‘, sorry, das war das falsche, dies ist in der Nähe von Albufeira, das welches ich meine ist das ‚Forum Algarve‘  welches wir vor unserem Stadtbummel besucht haben (das andere kenne ich nur aus der Werbung).

Und Storchennester gibt es hier in der Innenstadt! Fast auf jeder passenden Stelle ist ein Nest. In der Marsch vor dem Hafen finden die Störche ja auch vermutlich das Paradies vor, da gibt es sicher viel Futter.

Gestern Abend gab es übrigens wieder mal orientalische Blätterteigtaschen mit Koriander-Joghurt-Sauce, wo dann auch der größte Teil meines geretteten Korianders reingemixt wurde. Das war so was von lecker!