It’s too hot…

Nachdem es heute morgen bewölkt war, ein paar Regentropfen fielen und auch die eine oder andere Windböe aufkam, sind die Lebensgeister wieder ein bißchen erwacht. Dazu hat sich noch die Sonne durchgekämpft und die Temperaturen steigen wieder.

Im Moment könnte man echt meinen, ich fange mehr an als das ich beende. Woher kommt das nur? *Seufz*

Neu auf der Liste sind zum einen die South Bay Shawlette, die ich in einem ersten Versuch (allerdings wohl mit zu wenig Garn, weil nur ein Knäuel) angefangen hatte, da Häkeln bei der Wärme doch manchmal eher noch geht als Stricken. Dies ist Variante zwei wobei ich bei diesem Garn (Lang Jawoll Magic) das zweite einfach nachkaufen konnte:

Nachdem mich das Garn jetzt eine ganze Weile angelächelt hat, habe ich dann auch einen Pulli aus der Corafino angefangen, die ich einer lieben Freundin abgekauft hatte.

Und bei den Socken ist noch ein Paar dazu gekommen… Inspiriert durch die Handgefärbt-Ravelry Gruppe habe ich den Cotê d’Azur-Strang aus dem Sommerabo gewickelt und angestrickt. Da mich die Musterung unheimlich an den entsprechenden Küstenabschnitt an der Algarve erinnert, habe ich das Projekt dann aber Praia da Armoeira genannt.

Und entgegen meiner obigen Aussage ist doch was fertig geworden:

Zweimal Sneaker für eine liebe Freundin nämlich.

Sommersonate I
Lana Grossa Meilenweit Moritz
Summer Sneaker No. 2 vom Wollhuhn

und

Gemstones
Handgefärbt Merino (gut abgelagert)
Glatt rechts auf Rundstricknadel

Die ‚Gemstones‘ sind ein Experiment gewesen: Beide Socken zugleich auf einer Rundnadeln gestrickt. Ein bißchen fummelig am Anfang, hat es doch so viel Spaß gemacht, daß ich das sicher noch mal wiederholen werde.

Diese Woche sind auch meine Schweißdrähte angekommen, die ich bei Ebay gekauft habe. Damit will ich meine nächsten Tücher nach dem Rezept von Ingrids Strickpraxis spannen und bin neugierig, wie es funktioniert (wäre es bedeckt und kühler geblieben hätte ich vermutlich heute am Sturmtuch weitergearbeitet, vermutlich geht das jetzt nicht mehr so gut *grummel*).

Und hier noch mein Foto von meiner Berlin-Beute. Mit Hilfe der Liste von Celebrin habe ich eine kleine Wolltour gemacht.

Die Jawoll Magic findet sich bei meiner South Bay Shawlette wieder. Die Lang Quattro ist für ein Experiment zum Doppelstricken und die ggh Magic Knäuel möchte ich mit bereits vorhandenen Knäuel zu einem Schal im Feather % Fan verarbeiten.

Weitere Berlin-Fotos zeige ich dann noch einmal später, versprochen. Jetzt wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Advertisements

2 Kommentare zu “It’s too hot…

  1. Wunderschöne Sachen hast Du da wieder in der Mache! Anfangs gefiel mir das Southbay-Muster ja garnicht, aber je mehr Shals / Tücher ich sehe, umso besser gefällt es mir mittlerweile.
    Am besten gefällt mir allerdings das Muster an Deinem Cote d´Azûr – Strang. Ist das ein kostenloses Muster oder wo kann man das bekommen?

    Liebe Grüße,
    Michaela

  2. Hallo Bianca,
    Du bist ja trotz der Wärme total fleißig, toll!

    Die gelbe Wolle ist sehr schön – mal was ganz anderes.

    Hab einen schönen Wochenstart
    liebe Grüße
    Katinka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s