Lanzarote-Impressionen Teil 3

Am Strand sind wir sehr oft gewesen. In Costa Teguise war es diesmal sehr windstill, so gab es nur selten Windsurfer und wir waren auch nicht so oft wie letztes Mal dort.

In Famara war es wieder sehr schön, aber manchmal auch sehr windig. Einmal haben wir nur einen Strandspaziergang gemacht. Diesmal waren wir auch am hinteren Teil, noch hinter der Feriensiedlung, wo man nur noch über eine Piste hinkommt. Hier treiben sich sehr viele Kiter rum, auch sehr schön anzusehen.

Eine Entdeckung war die kleine Bucht kurz vor Orzola ziemlich im Norden. Eine ganz schöne Fahrerei jedesmal, aber so schön. Dort habe sogar ich sehr gerne gebadet und war jedesmal als erste im Wasser (wir wechseln uns immer ab, weil einer bei den Sachen bleibt). Und wenn dann Arne losgezogen ist, habe ich fein unterm Sonnenschirm gelesen.

Orzola hat sehr deutlich unterschiedliche Gesichter… wenn Ebbe ist, ist das Wasser sehr begrenzt und recht flach (selbst ich kann dann überall stehen), bei Flut sieht man von den Felsen kaum noch was und einige Stellen sind nur schwimmend zu überwinden.

Costa Teguise:

Famara:

Orzola:

Surfer in La Santa:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s