Reisebüdel Kapitel 10: Time to say Goodby

Eine unruhige Nacht. So ab vier Uhr die Durchsagen vom Gang zu hören (alle, die das Pauschalpaket gebucht hatten, waren auf frühe Flüge gebucht, so auch die beiden Paare von gestern), bis 08:30 mußten auch wir unsere Kabinen verlassen. Unser Flug ging erst um drei Uhr und so frühstückten wir in Ruhe und dehnten den Aufenthalt auf dem Schiff auf Deck 5 dann halt bis 10:00 aus, bevor wir uns auf dem Weg zum Flughafen machten.

Ein supernetter Taxifahrer brachte uns dorthin. Am Flughafen selbst konnten wir problemlos einchecken. Und auch die Wartezeit ging erstaunlich gut vorbei. Irgendwann saßen wir dann in der Maschine und hoben ab Richtung Hamburg.

Der Rückflug verlief leider nicht so angenehm wie der Hinflug, allerdings waren wir so pünktlich in Hamburg und so schnell durch die Kontrolle und wieder mit den Koffern vereinigt, daß wir viel früher fertig waren als erwartet und am Ende sogar eine halbe Stunde früher daheim, als von mir als mögliche Verbindung rausgesucht. Dazu war es zwar kalt (aber durchaus zum Durchatmen nicht unangenehm) aber trocken, so daß das Heimkommen nicht ganz so schlimm war.

Unser Fazit: Nein, süchtig nach Kreuzfahrt sind wir nicht. Es ist schon eine eigene Welt und Reisen als unsere eigenen Reiseführer wie bisher ist auch toll. Aber es hat auch viel Spaß gemacht, für solche Ziele wie diese Orientfahrt macht es andere Weise auch durchaus Sinn. So überlegen wir tatsächlich, bei einem passenden Angebot uns noch einmal aufzumachen, evtl. sogar mit der neuen Prima nächstes Jahr dieselbe Strecke – es gibt schließlich noch einiges was wir nicht gesehen haben.

Und es hat Spaß gemacht, nette Menschen zu treffen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen – sei es auf dem Schiff (alleine weil man sich beim Essen eigentlich immer irgendwo dazusetzen muß, passiert das schnell) aber auch in den Ländern und Orten die wir besucht haben. Im Orient gibt es wirklich viele freundliche Menschen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Reisebüdel Kapitel 10: Time to say Goodby

  1. Da hattet ihr eine tolle Reise!
    Die vielen Eindrücke, müssen sicherlich erstmal sacken.
    Hattest du dir denn auch ein Weihrauchfass besorgt, um den Weihrauch, den du dir gekauft hast, daheim abbrennen zu können? Falls es dazu Fragen geben sollte: wir sind in der Beziehung bewandert. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s