Schöne Momente…

Eigentlich lief die Aktion von Katinka nur bis Ende Dezember. Da sich aber sicher noch das eine oder andere Bild ergeben wird (sofern ich nicht eh noch welche gesammelt habe) mache ich einfach noch etwas weiter… der Winter ist ja auch noch lang.

Da war der Winter noch zauberhaft… Vereiste Blumen an unserer Straße mit dem Handy aufgenommen.

Inzwischen zeigt er sich eher von der traurigen Seite. Schmutzige Schneereste, die eher an Sandhaufen erinnern und Eis. Nur das Carportdach hat noch eine schöne weiße Decke (die sehe ich ja nicht von nahem ;-)).

 

Advertisements

Schöne Momente…

Es ist Winter hier oben. In der Woche ist das manchmal schwierig, wenn man zur Arbeit muß und das ganze dadurch auch noch erschwert wird. Aber heute habe ich frei, keine Verpflichtungen, wo ich auf ein Gefährt angewiesen bin und so macht der Blick nach draußen einfach nur Freude… die Sonne scheint, der Himmel ist blau und es sieht einfach nur toll aus.

Dieses Bild ist aus dem Wohnzimmerfenster gemacht (sonst bekäme ich den Winkel nicht). Das war wirklich das erste, was mir heute ins Auge fiel, als ich aus dem Schlafzimmer kam.

Und natürlich mußte ich un-be-dingt auf den Balkon und noch mehr Fotos machen. Dies ist eins davon.

Drückt die Daumen, daß das morgen noch mal so toll wird. Ich will nachmittags mit Arne nach Bremen, zum Weihnachtsmarkt und natürlich sollen die Kameras mit und ich möchte viele schöne Fotos haben.

Schöne Momente…

Ich liebe die Adventszeit und ganz besonders mein Teelichtbild, welches ich mal von einer liebe Kollegin geschenkt bekommen habe.

Besonders am Wochenende mache ich es gerne so nach vier Uhr an und stelle mir buntes warmes Leben im Gasthaus vor, bevor dann irgendwann nachts das Licht wieder ausgeht.

Zwei Fotos habe ich davon gemacht, eins mit Blitz, damit man das Bild einmal deutlich sieht, eins ohne, so daß man das Licht sehen kann, die Wahrheit liegt sozusagen irgendwo dazwischen.

Ein weiterer schöner Moment ist, wenn der größte Teil der Weihnachtspost auf dem Weg zum Empfänger ist. Es macht auch immer wieder Spaß, den einen oder anderen überraschen zu können, ich liebe das!

Schöne Momente…

Zu den schönen Momenten des Lebens allgemein zählt mit großer Sicherheit, immer wieder so nette Kommentare zu erhalten. Ich möchte mich mal wieder dafür bedanken und betonen, daß ich mich sehr darüber freue!

Katinka ist wieder da und friert, die Arme (nicht nur sie, aber ich habe auch schon mal Eiszeit nach einem Urlaub im Frühling erlebt und es ist gräßlich). Also schnell ein paar schöne Bilder hervorgezaubert.

Was speziell in der Adventszeit durchaus auch Spaß macht, ist Fernsehen im Schlafzimmer. Das kommt vor, wenn wir beide getrennt schauen wollen und das ist gar nicht so selten.

Unter der Bettdecke ist es warm und die Lichterbögen spenden gemütliches Licht. Ich bin schon fast am überlegen, ob man die nicht nach Weihnachten durch kleine Lampen ersetzen kann, zumindest während der dunklen Jahreszeit.

Ich fotografiere sehr oft von meinem Balkon oder auch selten aus dem Fenster. Einfach weil ich am Schreibtisch sitzend hochschaue und irgend einen schönen Ausblick sehe. Das mit der Sonne auf dem Bild ist natürlich Absicht gewesen, so was mache ich manchmal gerne.

Und das Bild war von heute Nachmittag. Nur ein kleiner Augenblick mit zarten Farben… schnell danach waren die Wolken wieder da.

Und noch ein schöner Moment: Freitagnachmittag, warmes Wohnzimmer und nicht ganz leise ‚Unheilg‘ hören. Und wie ich merke, bin ich heute in der Stimmung, daß mich ‚Geboren um zu Leben‘ volles Pfund erwischt…

Schöne Momente…

Ein oder zwei Mal hatte ich ausgesetzt, fehlte mir doch die Inspiration und ich war viel unterwegs. Diese Woche habe ich dann gleich so viele schöne Moment gesammelt, daß ich einen ganzen Bilderreigen anfangen könnte… ich hebe mir die Bilder aber lieber wieder für den Augenblick auf, wo mir eins fehlt 😉

Neulich gab es einen der Tage, die ich speziell im Winter einfach nur gräßlich finde: Es wurde einfach nicht hell. Weihnachtsmarkt war noch nicht (der schaut schließlich bei jedem Wetter toll aus und erhellt das Herz) und eigentlich wartet man nur auf den Abend, weil man dann wenigsten bei echter Dunkelheit gemütlich daheim sitzt und notfalls eine oder gleich mehrere Kerzen anzünden kann.

Am nächsten Tag dagegen kam dann wieder die Sonne… und ich spürte schon selber wie gut mir das getan hat:

Oben wieder ein Handybild, nach dem Verlassen der Firma gemacht, unten eins vom Balkon mit meiner normalen Kamera.

Inzwischen haben wir auch schon den ersten Advent. Die Wohnung ist wie üblich dezent geschmückt und ich sitze an den letzten Weihnachtsgeschenken, muß noch viele Karten schreiben und ein paar Päckchen packen.

Draußen ist ein wunderschöner Wintertag und ich bin gespannt, was Arne von seiner Probefahrt mit der S-Bahn berichten wird, die bei uns ab Mitte Dezember die Regionalbahnen ablösen soll.

Es hat ein bißchen geschneit, aber nicht schlimm. Gerade so viel, daß es zauberhaft ist, aber nichts geräumt werden muß und die Straßen und Wege sind auch frei.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen ersten Advent und überhaupt eine besinnliche Adventszeit.

 

Schöne Momente…

Am Donnerstag gab es ein feines Sonderangebot bei einem großen Discounter, also verließ ich um kurz vor acht mal eben die Firma und machte mich auf den Weg zur Bremer Innenstadtfiliale.

Beim Gang über die Weserbrücke mußte dann un-be-dingt das Handy gezückt werden, der Ausblick war einfach zu schön:

Erfreulich war dann aber auch noch zusätzlich, daß ich genau das bekommen habe was ich wollte, auch wenn ich etwas wühlen mußte.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende!

Schöne Momente…

Ein sehr schöner Moment diese Woche war gestern Abend, als ich nach Hause kam. Drei Tage Seminar in Münster lagen hinter mir. Das Seminar selber war nicht schlecht, die Zeit ging auch gut rum, nur bin ich glaube ich nicht dafür geschaffen, über Nacht alleine fern von Zuhause zu sein, auch wenn Arne und ich sonst gut auch mal tagsüber getrennte Wege gehen.

Münster ist eine schöne kleine Stadt mit vielen schönen Gebäuden. Und natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, mit meinem Fotoapparat die Stadt etwas zu entdecken. Hier ist zum Beispiel der sehr schöne Dom:

Münster hat einige für mich sehr gefährliche Buchläden… so war mein Köfferchen auf dem Heimweg doch etwas schwerer. Ich habe meine Inspektor-Rebus-Sammlung erweitert und am Ende sogar einen Laden mit reduzierten Büchern entdeckt.

Und dann gibt es in der Innenstadt auch noch einen sehr netten Wolladen. Zweimal war ich da *hust* Die Beute:

Es begann mit Sockenwolle…

Die fühlte sich so schön an, da mußte am Ende noch eine Schalmenge mit

Das ist die Lang ‚Yak‘. Ein Knäulchen mußte zum probieren mit, da stricke ich mir gerade ‚Fetching‘ draus – wieder mal.

Und hier daheim konnte ich mich dann wieder an einer Blüte von ‚Hibi‘ erfreuen:

Das Bäumchen habe ich von meinem ersten Chef in der Firma geerbt und als ich die Abteilung wechselte habe ich ihn mit nach Hause genommen, weil sich vermutlich so recht dann niemand um ihn gekümmert hätte (da er keine Firmenpflanze ist, mußte er von Hand gepflegt werden). Er dankt es uns mit wieder verstärktem Blattwuchs und ein paar seiner wunderschönen Blüten.