London

Ein langes Wochenende liegt hinter uns, Arne und ich hatten heute den ersten Arbeitstag der Woche. Gefällt uns nicht schlecht 😉

Am Montag war es so weit. Um halb fünf ging der Wecker und wir machten uns auf zum Bremer Flughafen. Auf nach London. Bremen zeigte sich grau und nebelig. Doch schon kurz nach dem Start sah das natürlich ganz anders aus:

Die Wetterseite hatte ‚bedeckt‘ gesagt, der Pilot im Cockpit murmelte was von ’nice weather‘. Der Pilot hat gewonnen. Wir hatten den ganzen Tag traumhaftes Wetter und deshlab gibt es jetzt auch ganz viele Fotos.

Zunächst einmal von der Umgebung der Liverpool Street Station, wo der Stansted Express vom und zum Flughafen endet/beginnt.

Weiter ging es per Tube nach Westminster. So hat Big Ben noch nie geglänzt. In einem Tesco-Supermarkt hatten wir uns mit Sandwiches, Orangensaft und Muffins versorgt. Zwischen Big Ben und Westminster Abbey gibt es einen kleinen Minipark. Dort saßen wir dann auf einer Bank in der Sonne und haben gefrühstückt.

Mit dem Bus ging es dann in Richtung Einkaufsstraßen. Shopping in London muß eben sein.

Während ich einen etwas größeren Wolleinkauf tätigte, hat Arne bei Liberty wieder die Galerie fotografiert (auch einige der Bilder hier, vor allem am Anfang, hat Arne gemacht. Da er seine Kamera vergessen hatte, hat er seine Bilder später mit seinem (sehr guten) Handy gemacht). Die Abteilung ist leider umgezogen, nicht unbedingt zum Vorteil, ich glaube, die wurden verkleinert. Und Arne mußte auch etwas suchen, bevor eine allerdings sehr bequeme Sitzgelegenheit fand.

Und vom Piccadilly Circus (den wir glaube ich noch nie bei so gutem Wetter hatten)…

ging es dann zum St. James Park. Dort haben wir eine ganze Weile in der Sonne auf dem Rasen gesessen, bevor wir weiter spaziert sind. Das Foto für meinen Header habe ich dort gemacht.

SQUIRREL!!! (Eichhörnchen, sorry, das mußte jetzt sein, ich mag die kleinen Kerle, obwohl sie eigentlich glaube ich die falsche Farbe haben, sie sind grau, nicht rotbraun)

Vom Buckingham Palace ging es über Hyde Park Corner erst zu Fuß und dann per Bus zum Marble Arch und wieder durch die Oxford Street zum Oxford Circus. Da wurde es Zeit, in den Bus zurück zur Liverpool Street Station zu fahren.

Der Heimflug verlief ebenso glatt wie der Hinflug, und in angenehmen 15 Minuten dann vom Flughafen aus zu Hause. Ein wunderbarer Tag ging zu Ende.

Die gekaufte Wolle ist noch nicht fotografiert. Bild folgt.

BeS London

Der August führte uns gleich zu zwei wunderschönen Ausflügen. Es zog uns doch wieder nach London, Ryan Air bietet ab und an einfach zu verlockende Preise. Shopping in der Oxford Street, Liberty, natürlich auch Piccadilly Circus, Trafalgar Square, Westminster und eine wunderschöne Stunde im Green Park standen auf dem Programm. Der Rucksack war auf dem Heimweg wieder fein gefüllt und ein schöner Tag lag hinter uns. Glück mit dem Wetter hatten wir nämlich auch: Genau an diesem Samstag war es in London sehr schön.