Lesebüdel

Ich habe heute auf meinem Kobo ein Buch ausgelesen, welches im Moment den Platz eins in meiner Histo-Wertung für 2014 einnehmen wird. Obwohl ich bei historischen Krimis eigentlich eher so die Zeit bis 1600 bevorzuge.

Cay Rademacher – Der Trümmermörder

(Klick auf den Buchtitel führt zur Verlagsseite)

Der Fall, der in diesem Buch bearbeitet wird, ist an sich historisch. Es hat wirklich einen Trümmermörder gegeben, der im Winter 1946/1947 vier Menschen so getötet hat.

Cay Rademacher hat ihn für seine Geschichte verwendet. Dieser Winter war unheimlich kalt und hart, besonders in einer zerbombten Stadt in einem Land, wo es kaum genug zu Essen und zu Heizen gibt. Cay Rademacher schildert dieses Umstände genau. Auch wenn ich schon gelesen habe, daß manchem das zu genau war… der Autor hat mit diesem durchaus düsteren Krimi Bilder geschaffen, die mich beeindruckt haben.

Ich habe schon Bilder von zerbombten Städten gesehen und natürlich blutet mir auch das Herz, wenn ich in meiner Stadt Bremen durch eine alte Postkarte zum Beispiel sehe, was da verloren gegangen ist. Oder wenn ich von der Weserbrücke auf die Altstadt gucke und die Lücke sehe, die dadurch entstanden ist, daß irgendein Depp beschlossen hat, die Ansgari-Kirche komplett abzureißen (wobei ich gelesen habe, die Kirche sei nicht so schwer beschädigt gewesen, daß sie nicht wieder hätte aufgebaut werden können). Es fehlt ein Turm im Bild.

Hamburg kenne ich von damals nicht so gut, wobei mir die Stadt natürlich vertraut ist, ich bin ja schon oft genug da gewesen. Cay Rademacher fügt hier nun eine Dimension hinzu: Man hat hier nicht nur ein Foto von Ruinen, die Protagonisten lassen einen deutlich spüren, wie schwer und bitter das Leben in einer zerstörten Stadt unter fremder Verwaltung gewesen ist. Und das macht, neben dem durchaus spannenden Kriminalfall, diesen Krimi zu was besonderem.

Advertisements

Sonntagsbüdel…

Diese Woche gab es kein Freitagsbüdel. Manchmal finde ich es sehr schwierig, den Freitags-Füller auszufüllen, vor allem wenn mich etwas beschäftigt und/oder ärgert, was nicht auf eine so öffentliche Plattform gehört.

Die Welt ist im Wandel, das stellen schon Tolkiens weise Elben fest, aber manchmal muß sich noch entscheiden, was das bedeuten wird und ob es gut oder schlecht ist.

Heute dagegen kann ich wenigstens zwei Bilder zeigen. Ich habe ein neues Forum entdeckt, da bleibt für anderes nicht ganz so viel Zeit *hust*

Ich habe für einen Ravelry-KAL den Krokus von Sue Berg angefangen. Seltsam nur, daß ich mit dem gewählten Garn nicht mal annähernd ausreichen werde. Zum Glück ist Julie, die Händlerin aus UK, eine ganz Liebe und sie wird mir noch einen Strang färben, was dann doch hoffentlich dafür und vielleicht noch für ein paar 1:6er Kleidungsteilchen reichen wird.

Gestern wurde natürlich ESC geschaut und dabei wurden dann meine Elisabeth-Socken fertig:

Elisabeth-Socken
Muster River-Rapids, Garn vom WOLLkenschaf

Euch allen einen guten Start in die neue Woche!

Sonntagsbüdel…

Was für ein schönes Wochenende! Freitag spontan freigenommen liegen vier tolle Tage hinter mir. Gestern hatte ich einen tollen Tag bei und in Hamburg, allerdings bin ich heute dementsprechend müde.

Auch diese Woche habe ich wieder ein bißchen Karten gebastelt:

Am Donnerstag eifrig Wolle gewickelt

Und die Chicane-Socken fertig gestellt:

Morgen ist die schöne Zeit leider wieder vorbei und der Alltag hat uns wieder. Als nächstes freuen wir uns dann auf ein Wochenende in Paris…

Freitagsbüdel

Es ist Freitag, draußen trübes Wetter und bevor ich mir wieder ein Kännchen Tee koche und die kreatives Zellen ankurble, hier noch schnell den Freitagsfüller:

Freitagsfueller

1.  Hat jemand eine Ahnung wie gerne ich jetzt auf dem Balkon stricken würde.

2.  _________ nicht das geringste Interesse.

3.  Soweit es mich betrifft die Entscheidung heute frei zu nehmen war goldrichtig.

4.  Ich mag Hüte trage sie aber selten

5.  Wo ist die versprochene Sonne.

6.  _________ sind neu.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs geplante Programmzapping und stricken, morgen habe ich ein Treffen mit einer Ravelry-Freundin geplant und Sonntag möchte ich von dem langen Samstag erholen!

Zwei muß ich auslassen, da fällt mir einfach nichts zu ein.

Euch allen ein schönes Wochenende!