Strickbüdel

Lange ist es her… da ich viel auf Ravelry unterwegs bin, poste ich Projektfotos fast nur noch da. Allerdings habe ich Freunde und Bekannte, die neugierig und nicht bei Ravelry sind… so bietet es sich doch an, hier mal wieder aktuelles zu zeigen.

Ansonsten hat sich viel getan. Eine neue Abteilung in der Firma, weiter Familienbaustellen. Aber das Reisen und die Hobbies bleiben.

Seit einiger Zeit bin ich im Oberteile-Fieber. Ich habe viel Spaß dran und will noch viel fertig bekommen.

Fertig ist ein BSC, der Blue Sand Cardigan (Link zu Ravelry). Meiner ist blau geworden und das Stricken hat sehr viel Spaß gemacht. Das Garn ist Drops Cotton Merino, aus dem letzten Supersale und ich trage ihn unheimlich gerne.

Daraufhin folgte ein Pullover für meine Mutter, aus einer gut ablagerten Mischkone von einem Sonderverkauf der Hamburger Wollfabrik. Das Modell ist der Ruth-Pullover von Melissa Leapman, Klick aufs Bild führt zur Anleitung bei Ravelry.

Dann wurde ein Babyjäckchen gestrickt für eine ganz liebe Freundin. Garn ebenfalls gut abgelagert, buntes Batikgarn von Wolle Rödel.

Und derzeit arbeite ich an einer Jacke für mich, ein weiteres Schätzchen aus dem Bettkasten, Cashel von Isaar-Wolle, ein ehemaliger Shop auf Ebay. Das Modell ist die Herminia von Elsebeth Lavolds „Enchanted Garden Collection“

Inzwischen bin ich viel weiter, schon ein paar Zentimeter hinter den Armausschnitten. Entgegen der Anleitung stricke ich als nähfauler Mensch Vorderteile und Rückenteil auf einer Nadel, derzeit mit drei Knäulen.

Das war es für heute… mal sehen was als nächstes folgt.

 

Advertisements

Sonntagsbüdel…

Diese Woche gab es kein Freitagsbüdel. Manchmal finde ich es sehr schwierig, den Freitags-Füller auszufüllen, vor allem wenn mich etwas beschäftigt und/oder ärgert, was nicht auf eine so öffentliche Plattform gehört.

Die Welt ist im Wandel, das stellen schon Tolkiens weise Elben fest, aber manchmal muß sich noch entscheiden, was das bedeuten wird und ob es gut oder schlecht ist.

Heute dagegen kann ich wenigstens zwei Bilder zeigen. Ich habe ein neues Forum entdeckt, da bleibt für anderes nicht ganz so viel Zeit *hust*

Ich habe für einen Ravelry-KAL den Krokus von Sue Berg angefangen. Seltsam nur, daß ich mit dem gewählten Garn nicht mal annähernd ausreichen werde. Zum Glück ist Julie, die Händlerin aus UK, eine ganz Liebe und sie wird mir noch einen Strang färben, was dann doch hoffentlich dafür und vielleicht noch für ein paar 1:6er Kleidungsteilchen reichen wird.

Gestern wurde natürlich ESC geschaut und dabei wurden dann meine Elisabeth-Socken fertig:

Elisabeth-Socken
Muster River-Rapids, Garn vom WOLLkenschaf

Euch allen einen guten Start in die neue Woche!

Sonntagsbüdel…

Was für ein schönes Wochenende! Freitag spontan freigenommen liegen vier tolle Tage hinter mir. Gestern hatte ich einen tollen Tag bei und in Hamburg, allerdings bin ich heute dementsprechend müde.

Auch diese Woche habe ich wieder ein bißchen Karten gebastelt:

Am Donnerstag eifrig Wolle gewickelt

Und die Chicane-Socken fertig gestellt:

Morgen ist die schöne Zeit leider wieder vorbei und der Alltag hat uns wieder. Als nächstes freuen wir uns dann auf ein Wochenende in Paris…

Sonntagsbüdel…

Der Freitagsbüdel ist ausgefallen, das Wetter war zu schön… Dafür gibt es heute viele Bilder, etwas spät, aber bis vor wenigen Minuten konnte man noch richtig gut draußen sitzen.

Die Kartenproduktion geht weiter, auch wenn die Geschwindigkeit durch guten Wetter ausgebremst wird. Basteln ginge zwar auf dem Balkon, aber dann müßte man so viel rausschleppen… da nimmt man lieber das Strickzeug. Inzwischen werde ich auch wählen müssen, bei Ravelry habe ich drei Sets als Preis angeboten. Zwei sind für den Geburtstags-KAL auf dem gemütlichen Stricksofa, das dritte für das Team, welches ich dieses Jahr als Cheerleader bei der Tour-de-Socks anfeuern werde. Eine Mitstrickerin dort hatte die Idee, etwas auszuloben, damit es allen mehr Spaß macht, da man als Normalsterblicher für die vorderen Plätze nun mal keine wirklich Chance hat.

Beim Leccornia-Tuch habe ich erst mal nicht weitergestrickt. Der zweite Clue ist draußen und das Tuch wird toll. Aber am Donnerstag war mir nicht so danach. Aber das ist auch gut so, so werden nämlich andere Dinge fertig.

Fawkes‘ Ostfriesenteemischung
Muster von Edda Foken / Garn eine Solarfärbung vom letzten Jahr

Bei Ravelry gibt es in der Gruppe von Nadja Brandt (s’Hexerl) eine Gruppe, wo man gemeinsam den inneren Schweinehund besiegt. Sei es, angefangene Projekte zu beenden oder auch den Stash zu reduzieren. Da ich mich ja wieder bei der Tour-de-Socks angemeldet habe, bin ich da dann auch prompt eingestiegen. Zwar bin ich nur Cheerleader, unterliege also nicht dem Druck, aber ich möchte trotzdem so viel wie möglich mitnadeln. Und da sollten erst mal angefangene Paare fertig werden.

Ein Paar ist noch von der letzten Tour übrig geblieben. Da war ich ja im Wettbewerb in einem Team. Die Chicane-Socken sind an sich sehr schön, aber nach Anleitung beginnend, gefiel mir das Gestrick eigentlich so gar nicht. Der erste Socken wurde sehr groß und es sah unsauber aus. Ich erfuhr dann, daß zum einen gewisse Modifikationen erlaubt waren und es auch möglich ist, die Punkte mit zwei verschiedenen Socken einzuheimsen, also flugs neues Garn rausgesucht und den zweiten Socken mit verschränkten Zugmaschen (statt rechten Maschen) und Kreuzungen (statt Twists) gestrickt und schon war die Optik viel schöner. Die Socken lagen danach dann aber und jetzt habe ich beschlossen, die erste Socke komplett zu ribbeln und der zweiten endlich den Partner zu stricken. Beides habe ich dann heute angegangen.

So, das war es dann für heute… ich wünsche Euch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche. Meine beginnt mit einem Zahnarztbesuch am Nachmittag, aber der Arzt hat nur 15 Minuten angesetzt, insofern wird es nicht so schlimm werden.

 

Sonntagsbüdel

Was für ein wunderschöner Tag heute! Arne und ich haben eine Radtour in den Syker Wald gemacht, anstrengend aber schön. Kreativ war ich auch schon, ich habe endlich den ersten Clou des neuen Mystery-Kal von Birgit Freyer zu Ende gestrickt:

Seit dem letzten Blick in den Kreativbüdel habe ich viele Karten gebastelt:

Und Elisabeth und die Ostfriesenteemischung sind auch gewachsen:

Im Moment kämpfe ich leider mit meinen Bildern. Meine alte Bildbearbeitungssoftware läuft nicht mehr auf dem neuen Rechner und die Ersatzprogramme haben so ihre Tücken. Am besten klappt es mit Irfan bei Größe und Texteinfügung, allerdings kann ich nicht mehr nach Zentimetern gehen sondern lieber nach der Prozentzahl, sonst werden die Bilder zu groß. Ich hoffe wirklich, Arnes Bilder sind genauso groß wie meine, wenn ich sie einfügen will.

Sonntagsbüdel

Letzte Woche sind Sonntags- und Freitagsbüdel ausgefallen. Am Sonntag war traumhaftes Wetter, da haben Arne und ich eine Radtour gemacht, uns auf dem Balkon ausgeruht und abends sind wir dann noch fein essen gegangen.

Letzten Freitag war ich schlicht k.o. und hatte keine Lust mehr aktiv zu schreiben.

Dafür gibt es natürlich so einiges zu zeigen. Es sind zum Beispiel wieder Karten fertig geworden:

Außerdem habe ich natürlich gestrickt, wobei ich diesmal nichts fertiggestellt habe.

Die Weinberge sind inzwischen bei Strumpf Nummer zwei:

Das Aprilknäuel ist ein Baumwollknäuel, was ich mit einem einfach Überzugmuster angestrickt habe:

Und für den KAL in der Edda Foken Gruppe auf Ravelry habe ich endlich das passende Projekt gefunden

Gestern bin ich auf einem Stricktreffen nördlich von Hamburg gewesen, welches beim WOLLkenschaf stattgefunden hat. Organisiert wurde es quasi in der Satta-Gruppe auf Ravelry für die Nordlichter. Eine kleine aber feine Runde, die sehr viel Freude gemacht hat.

Da Heike unheimlich schön färbt, konnte ich nur schwer widerstehen und habe reiche Beute heimgeschleppt:

Wie gut, daß ich derzeit mit Vorliebe Socken stricke…

Der angestrickte Strang ist eine Elizabeth. Das er schon in Arbeit ist, kam daher, daß ich zwar zwei Sockenprojekte mit dabei hatte (Weinberge und die Baumwollsocken), aber bei den Weinbergen ohne ersten Strumpf oder Anleitung doch nicht weiterkam und beim Baumwollprojekt das Problem hatte, daß mir dort zwischendurch arg warm war und dann das Stricken damit gar nicht ging. Die Elizabethstränge hingen noch vom Trocknen im Fenster über der Heizung und hatten mir eh gut gefallen. Als schwupps noch einen erstanden, dazu ein Nadelspiel und einmal wickeln lassen. Dazu das River Rapids-Muster, das habe ich im Kopf und es konnte fleißig weitergenadelt werden.

Arne ist nach Oldenburg gefahren, da ist heute Verkaufsoffen, aber ich mochte einfach nicht. Da bastele ich hier lieber an meinem Blog und gleich noch in Ravelry rum und stricken noch ein wenig.

Euch einen wunderschönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Sonntagsbüdel

Ein wunderschönes Wochenende liegt nun schon bald wieder hinter mir… Freitag war das Wetter usselig, gestern immerhin bis in den Nachmittag besser als erwartet und heute sogar den ganzen Tag schön. Das freut mich auch für die Aussteller draußen, denn im Ort ist heute Frühlingsmarkt und wir sind auch schon drübergelaufen. Sehr nett und ein wenig Beute habe ich dann auch schon gemacht. Ein hübsches Tuch in Regenbogenfarben, zwei Bücher von einem kleinen Verlag, die mir spannend vorkamen und zwei Berliner fürs gemeinsame Kaffeetrinken später auf dem Balkon.

Also viel Zeit zum Basteln und stricken und so kann ich wieder einige Bilder zeigen. Viele Karten sind fertig geworden, ich habe mich erst mal wieder an einen Stapel gemacht, der schon lange auf Vollendung wartet.

Dazu gestern als noch die Sonne schien meine Venezia-Socken:

Venezia-Socken
Modell von Regina Satta / Garn von Hangefärbt (Kirsten Bläß)

Die Socken passen gut zu meiner derzeitigen Stimmung und den Büchern, die ich gerade lese. Der Tip war von einer Ravelry-Freundin, zeitlose Venedig-Krimis und es ist wirklich sehr spannend. Ich konnte mir zum Glück die Bücher noch gebraucht zulegen, neu bekommt man glaube ich nur noch das letzte auf deutsch erschienene.

Geribbelt und neu angeschlagen habe ich dieses Garn im Weinberge-Muster, aus dem gleichen Büchlein von Regina Satta.

Außerdem hat mich das Bloom Bloom Mystery von Midori Hirose gereizt. Das Garn ist eine meiner Solarfärbungen, ich stricke die zweitgrößte Variante, weil es wohl nur ein 600m/100g Strang sein dürfte.

Inzwischen ist die Sonne längst rumgezogen, damit wird es zu kühl draußen. Ein paar Karten werde ich noch basteln und heute Abend geht es wohl noch einmal an die Loire… wieder so eine Sendung, wo man am liebsten ganz schnell die Koffer packen und ins Auto hüpfen möchte.

Euch einen guten Start in die neue Woche!